Home Über uns AHH in der Presse

AHH in der Presse:

Kaffee und Kuchen an fünf Tagen die Woche

Die Caféteria der Wohnanlage Schneppendahler Weg ist wieder geöffnet.
Von Anna Mazzalupi

Die Mieter in der Seniorenanlage am Schneppendahler Weg am Hasenberg haben gekämpft - und das erfolgreich.

Nachdem die Caféteria ein Jahr lang leer stand, wurde in der vergangenen Woche die Wiederöffnung gefeiert. Mit neuem Betreiber und neuen Ideen.

Kompletter Artikel als PDF-Datei zum Download.

 
Diese Datei herunterladen (2015-10-08-Lennep-im-Blick.pdf)2015-10-08-Lennep-im-Blick.pdf[Lennep im Blick, 8.10.2015]250 Kb
 

Café am Hasenberg eröffnet

Gefühl der Nachbarschaft wie früher
Von Anna Mazzalupi

Es gibt wieder Leben in der Cafeteria der Seniorenwohnanlage am Schneppendahler Weg.

Nachdem die Räume ein Jahr lang leer standen, wurde gestern mit vielen Bewohnern und Gästen die cıffizielle Wiederöffnung gefeiert. Federführend für den Betrieb des „Cafés am Hasenberg“ ist das Augusta-Hardt-Heim (AHH).

„Wir wollen einen Treffpunkt entwickeln, bei dem sich die Menschen weit über das Essen hinaus treffen und kreativ werden können“, sagt AHH-Geschäftsführer Bernd Steinhoff.

Kompletter Artikel als PDF-Datei zum Download.

 
Diese Datei herunterladen (2015-10-02-Bergische-Morgenpost.pdf)PDF[Bergische Morgenpost, 2.10.2015]290 Kb
 

Nachbarn und Flüchtlinge treffen sich im Backhaus

Am Anfang war vorsichtige Skepsis, am Ende herrschte
pure Freude und es gab nur lachende Gesichter.
Von Stefanie Bona

Das Augusta-Hardt-Heim hatte für Mittwochnachmittag alle im Schulgebäude an der Leverkuser Straße untergekommenen Flüchtlinge in seinen Garten und ins angrenzende Backhaus eingeladen. "Als wir die auf Englisch geschriebenen Handzettel verteilten, hieß es erst: Was ist denn das?", erzählte Daniela Krein, Geschäftsführerin des Betreuungsvereins BAF. Sodann gab es viele Erklärungen seitens der Betreuer.

Kompletter Artikel als PDF-Datei zum Download.

 
Diese Datei herunterladen (2015-07-30-nachbarn-und-flue.pdf)PDF[RP-Online, 30.7.2015]668 Kb
 

Flüchtlinge nehmen Einladung zum Kaffeetrinken an

Im und am Backhaus lernten die Asylbewerber aus der ehemaligen Pestalozzischule ihre Nachbarn kennen.

Sein Ziel, Menschen zusammenzubringen, Begegnungen zu ermöglichen, hat Bernd Steinhoff, Leiter des Augusta-Hardt-Heims am Mittwoch erreicht. Gemeinsam mit der Pfarrerin Antje Menn hatte er die gerade erst in Remscheid angekommenen Flüchtlinge, die im Gebäude der ehemaligen Pestalozzischule untergebracht sind, ins Backhaus und den herrlichen Garten an der Lenneper Sauerbronnstraße eingeladen.

Kompletter Artikel als PDF-Datei zum Download.

 
Diese Datei herunterladen (2015-07-29 Flüchtlinge nehmen Einladung zum Kaffeetrinken an.pdf)PDF[RGA, 29.7.2015]155 Kb
 

Pamela Puga lässt Farben sprechen

Ausstellung - Die chilenische Malerin zeigt ihre Bilder im Backhaus

Die Malerin Pamela Puga stellt im Backhaus Lennep aus. Der rote Hahnenkopf ist eines ihrer Werke. Kraftvoll und selbstbewusst bietet das Tier seinem Gegenüber die Stirn.

Künstlerin Pamela Puga kommt aus Chile. Seit ihrem 14. Lebensjahr leidet sie an Psychosen. Immer mehr zog sie sich zurück, denn das Stigma war oft schmerzhafter als die Krankheit.

Kompletter Artikel als PDF-Datei zum Download.

 
Diese Datei herunterladen (2015-07-24-RGA.pdf)PDF[RGA, 24.7.2015]359 Kb
Diese Datei herunterladen (2015-08-01_Worte_zur_Ausstellung.pdf)PDF[Die laute bunte Stille - Worte der Künstlerin zur Ausstellung]177 Kb
 
Weitere Beiträge...

Direktkontakt

Tel.: 02191 - 933 11-0
E-Mail: info@ahh-rs.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Das neue H
Das AHH verändert sich: Es erweitert seinen Horizont

Das neue H

Alle Informationen zum neuen H auf der eigens gestalteten Website.

Unterstützen Sie uns!

Wir freuen uns über Spenden zur Unterstützung unserer projektbezogenen Arbeit. mehr ...

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.   Mehr Information.