Home Über uns Aktuelles

Aktuelles von AHH:

AHH mit Informations- und Beratungsstelle

Heute möchte ich Ihnen ein neues Beratungsangebot vorstellen:

Ab April 2011 eröffnen wir die Informations- und Beratungsstelle für Menschen, die Rat suchen hinsichtlich einer psychischen Erkrankung oder Belastung. Hierbei spielt es keine Rolle, ob man selbst erkrankt ist, oder als Angehöriger oder Bekannter davon betroffen ist.

Um es gleich zu sagen: Wenn wir von Information reden, meinen wir das auch: Es geht uns nicht um eine besondere Form von „Kundenakquise", sprich Werbung in eigener Sache.

Im Gegenteil: Sie haben bei uns die Möglichkeit, zweierlei zu erreichen: Auskunft darüber, wie Ihr Problem einzuschätzen ist und Hinweise dazu, an wen man sich wenden könnte. In der Region sind wir bestens vernetzt.

„Fragen kostet nichts", heißt es im Volksmund. Genau das bestätigt sich bei uns: Sie zahlen nichts und sind zu nichts verpflichtet.

Warum? – Weil uns bewusst ist, dass psychische Erkrankungen eine Fülle von Fragen und Problemen, aber auch von möglichen Lösungen mit sich bringen. Wir wissen an wen „man" sich wenden könnte.

„Man" steht hier übrigens mit Absicht. Schließlich sind psychische Erkrankungen, ob festgestellt oder „nur" vermutet, in der Regel nichts, worüber „man" gerne spricht. Die Sorge, irgendeinem Klischee zu verfallen, schwingt immer mit.

Deswegen ist eines unser oberstes Gebot: Diskretion! Wer demnächst montags zwischen

16 und 18 Uhr unser Büro in der Rospattstraße 33 betritt, kann sicher sein: Wir reden mit Jedem, aber hinterher nicht „drüber"!

Auch hier: Warum?

Zum Einen: Weil es ein Gebot der Professionalität ist. Wir müssen einfach wissen, dass niemand auch nur annäherungsweise als „verrückt" gelten will. – Egal, wie verrückt die Normalität auch sein mag ...

Zum Anderen: Unsere Arbeit versteht sich als gelebtes Christ sein. Dazu gehört: Niemand wird vorverurteilt, ausgegrenzt, oder nur als „Fall" betrachtet, sondern als das, was sie oder er immer bleibt: Kind Gottes und mein Nächster. „Hehre Worte"? Vielleicht. Aber nicht Anspruch an Sie, sondern an uns. Modern formuliert geht es uns um „Recovery" und „Empowerment", sprich um Gesundung im klassischen Sinne: Ich bekomme mein „Cover", sprich meinen Persönlichkeitsrahmen wieder – und die dazu gehörige Power, will sagen: Die Kraft, mich in einer Gesellschaft, die eben doch so manches Mal „zum Verrücktwerden" ist, zu behaupten.

Übrigens: Man muss nicht selbst „betroffen" sein. Man kann auch jemanden kennen. Geben Sie deshalb bitte den Hinweis auf unser Angebot weiter:

Christiane Mersmann-Pohl; Dipl. SozialpädagoginInformations- und Beratungsstelle AHH g GmbH
Rospattstraße 33
Tel. 9338099

Sprechzeiten:
montags von 16:00 – 18:00
oder nach Vereinbarung

Ihre Ansprechpartnerin ist:
Christiane Mersmann-Pohl; Dipl. Sozialpädagogin

Eine telefonische Kontaktaufnahme über den Anrufbeantworter ist auch außerhalb der Sprechzeiten möglich. Hinterlassen Sie einfach eine Rückrufnummer und schon ist der erste Schritt getan, um schnellst möglichst zurückgerufen zu werden.

Neben der individuellen auf Sie abgestimmten Beratung bieten wir Veranstaltungen sowie Vortragsreihen mit verschiedenen Referenten an.

Ziel ist es aufzuklären und Stoff für weitere Diskussionen zu bieten. Damit erhoffen wir uns, einen Beitrag zur Endstigmatisierung leisten zu können, der eine selbstverständliche Integration in unser Gemeinwesen, von psychisch erkrankten oder belasteten Menschen, deren Angehörigen und Bekannten, erleichtert.

Thema, Ort und Zeitpunkt wird in der Presse und mit Hilfe von Plakaten rechtzeitig veröffentlicht.

Ich hoffe dieser Beitrag hat Ihnen ein weiteres Leistungsangebot der AHH g GmbH nähergebracht.

Damit verabschiede ich mich mit den besten Wünschen für eine erfüllte Passions- und Osterzeit von Ihnen.

Ihre Christiane Mersmann-Pohl

 

Weihnachtsgrüße 2010

gedicht_klLiebe Freunde der AHH g GmbH,

das Jahr 2010 neigt sich zu Ende.

Es gibt gute Gründe dankbar zurückzuschauen.

Unsere Angebote für unser Klientel konnten wir weiter verbessern. Dies ist in Zeiten leerer Kassen im Sozial- und Gesundheitswesen außergewöhnlich. Dankbar sind wir im Besonderen, dass durch Unterstützung der Ev. Kirchengemeinde Lennep unser Stammhaus in der Sauerbronnstraße 8 grundlegend saniert und durch eine moderne Brandschutzanlage sicherer gemacht werden konnte.

Auch die Arbeit der Mitarbeiter am PC ist durch die Anschaffung eines neuen Servers erleichtert worden. Unser Internetauftritt unter www.ahh-rs.de ist adäquat und zukunftsorientiert.

Die räumliche Trennung der Ergotherapie in einen Kreativ- und Arbeitsbereich bringt mehr Ruhe und Übersichtlichkeit für alle Beteiligten, … .

 

Herausragende Bedeutung hatte sicher die Einführung eines Leitbildes, die Ernennung von Herrn Bethke zum stellvertretenden Geschäftsführer und die Einführung aller Mitarbeiter unter Beteiligung von Angehörigen und Klienten in ein leitzielorientiertes Qualitätsmanagement.

Wir danken allen, die uns bei unserem Auftrag immer wieder mit Tatkraft, Rat, Kritik, Verständnis und Geduld zur Seite stehen. In Gewissheit auf diesen fruchtbaren Boden  blicken wir mit Zuversicht und Vertrauen in die Zukunft

und wünschen eine besinnliche Weihnacht und ein gesegnetes Jahr 2011.


S. Rühl-Schulz,  A. Pöplau, B. Steinhoff

 

Das erste Adventtürchen

Das erste Adventtürchen ist immer etwas Besonderes. Nicht nur für die Veranstalter, sondern auch für die, die daran teilnehmen wollen. Und das waren an diesem ersten Dezember 2010 nicht Wenige.

Rund siebzig kleine und große Menschen und Gaststar Esel Baltasar, trafen sich im Garten an der Grillhütte um gemeinsam das Türchen symbolisch zu öffnen.
An diesem Abend war es frostig kalt in Remscheid-Lennep, umso wohltuender war der Genuss von heißem Glühsaft und Glühwein. In der Grillhütte, die in adventlichem Glanz zum verweilen einlud, wärmten sich einige die kalten Glieder. Gespannt lauschten alle der Geschichte, die von Eselkind Frieda handelte. Anschließend wurden adventliche Lieder gesungen.

Für die kleinen Besucher wartete eine besondere Attraktion. Baltasar, lud die Kinder zu einem kleinen Ausritt im Garten ein.

Insgesamt war es ein gelungener Auftakt des „Lebendigen Lenneper Adventkalenders“, der ganz unter dem Motto stand:

Gemeinsam gehen wir in den Advent und schauen zum Himmel.
Unsere Wünsche und Sehnsüchte mögen verschieden sein, aber unser Ziel ist das Selbe, einen lebendigen, fröhlichen und segensreichen Advent zu erleben.

Wir danken allen die gekommen sind und wünschen  eine segensreiche Weihnacht und ein gutes Neues Jahr.

Das erste Adventtürchen Das erste Adventtürchen Das erste Adventtürchen
Das erste Adventtürchen Das erste Adventtürchen Das erste Adventtürchen
Das erste Adventtürchen Das erste Adventtürchen Das erste Adventtürchen
 

AHH gGmbH ist Mitglied bei Lennep offensiv

Lennep offensiv
Als solches beteiligen wir uns am Lenneper Adventskalender.

Das erste Türchen wird sich am 01.12.2010 auf dem Gartengelände der AHH g GmbH, an der Grillhütte  in der Sauerbronnstraße 8, um 18:00 Uhr öffnen.

Wir reichen: Räucherforelle, geröstete Maronen, warme Getränke, dazu wird eine kleine Geschichte erzählt.

Wir laden hierzu alle Bürger und Freunde von Lennep herzlich ein.

 

Ur-Aufführung des Films IRGENDWEG

Am Sonntag den 29.08.2010 fand unser Sommerfest statt. Trotz stömendem Regens war es ein voller Erfolg.


Ein besonderer Höhepunkt des Festes war die Ur-Aufführung des Films IRGENDWEG.

IRGENDWEGIRGENDWEG IRGENDWEG Chorproben & TonaufnahmenIRGENDWEG
Chorproben & Tonaufnahmen


Ein Artikel über das Sommerfest, indem auch das Videoprojekt erwähnt wird, erschien am 31.08.2010 im RGA Lokalteil Remscheid.

 
Diese Datei herunterladen (2010-08-31_rga_Sommerfest.pdf)Artikel als PDF Datei[Remscheider General-Anzeiger, 31.08.2010]39 Kb
 
Weitere Beiträge...

Direktkontakt

Tel.: 02191 - 933 11-0
E-Mail: info@ahh-rs.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Das neue H
Das AHH verändert sich: Es erweitert seinen Horizont

Das neue H

Alle Informationen zum neuen H auf der eigens gestalteten Website.

Unterstützen Sie uns!

Wir freuen uns über Spenden zur Unterstützung unserer projektbezogenen Arbeit. mehr ...

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.   Mehr Information.